· Kultur und Kunst ·

Der geschichtliche und kulturelle Reichtum Spaniens ist so groß und vielfältig, dass es fast unmöglich ist, alles aufzuzählen.

Im Laufe der Geschichte haben die zahlreichen Zivilisationen, die sich auf der iberischen Halbinsel niederließen, ihre Spuren hinterlassen, bis daraus ein wahrer Schmelztiegel verschiedener, faszinierender Kulturen entstand.

Römer, Araber, Kelten und unzählige andere Völker prägten ihren Charakter in den verschiedenen Ecken Spanien ein, so dass jeder neue Besuch des Landes zu einer völlig neuen Erfahrung wurde.

Heutzutage ist Spanien auf Platz Drei in der Liste der Länder, die mit den meisten Weltkulturerbstücke durch die UNESCO ausgezeichnet wurden, und diese wundervolle Liste wächst jedes Jahr weiter.

Angefangen bei den beeindruckenden Monumenten und malerischen Dörfern, die man entlang des Jakobswegs findet, bis zu den berühmten Museen, die in ganz Spanien gefunden werden können, wie El Prado in Madrid, das Guggenheim in Bilbao oder das Picasso Museum in Malaga, berühmte Architekturschmuckstücke  wie die Alhambra in Granada, die Sagrada Familia und der Parc Güell in Barcelona, oder die Moschee in Cordoba. Um ganz Spanien kennen zu lernen braucht man ein ganzes Leben... fangen wir an?