· Balearen ·

Jede der vier Hauptinseln des Archipels der Balearen besitzt spezielle Eigenschaften, die sie einzigartig und anders machen. 

Menorca ist als die “Grüne Insel” bekannt, und verkörpert einen Ort des Friedens, des Lichts und der Natur. Die ganze Insel wurde durch die UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt, und der Naturpark s’Albufera des Grau stellt den besten Beweis dafür dar, warum die Insel diese Auszeichnung erhalten hat. Die eindrucksvollen prähistorischen Bauten, römischen Fundstätten und mittelalterlichen Festungen vervollkommnen den Reiz eines Reiseziels, das langsam und ohne Eile erkundet werden will. 

Mit einer Umgebung, die ideal für viele Sportarten ist, sind die Balearen das ganze Jahr über Gastgeber für unzählige Wettkämpfe. Golf, Segeln und der Radsport sind einige der beliebtesten Sportarten eine Region, die eine reiche Sporttradition besitzt. Deshalb ist es kein Zufall, dass der dreifache Meister des Motorrad-GP-Sports Jorge Lorenzo und der Tennisspieler Rafa Nadal hier geboren worden sind.

Die international berühmte Insel Ibiza ist eine Insel wunderschöner Kontraste: sie ist kosmopolitisch und traditionsreich, und ihre vibrierenden Nächte gehen in sonnige Tage über, an denen man die unzähligen, kristallklaren Buchten erkunden kann, die Kirchen, und reiche archäologische Ausgrabungsstätten. Die wunderschöne, ummauerte Altstadt Dalt Vila wurde zum Weltkulturerbe ernannt, und gilt als besterhaltene Festung des Mittelmeers.

Die Balearen sind außerdem ein regelrechtes Einkaufsparadies, von Läden der besten spanischen und internationalen Marken in Palma de Mallorca bis hin zu so authentischen Orten wie dem Hippiemarkt in La Mola, wo wir in das Ambiente und den Zeitgeist der ersten Hippies eintauchen können, die in den sechziger Jahren nach Formentera gekommen sind, verführt von der freien und friedlichen Stimmung, die diese Insel verbreitete.

Mit seinen eindrucksvollen Landschaften ist es nur logisch, dass dieser Archipel im Laufe der Geschichte Wiege und Anziehungspunkt für großartige Künstler war. Miquel Barceló wurde hier geboren, eine der größten Entdeckungen der spanischen, zeitgenössischen Kunst, und der katalanische Künstler Joan Miró verbrachte einen großen Teil seines Lebens auf diesen Inseln, besonders auf Palma de Mallorca. Hier stellt eine Stiftung einen Großteil seiner Kunstwerke aus.

Ein Aushängeschild dieser wunderschönen Landschaften ist der Gebirgszug Serra de Tramuntana, die zum Weltnaturerbe erklärt wurde, und die ein weiteres Motiv darstellt, warum die Einwohner so stolz auf ihre Insel sind.

Ein außergewöhnlich schöner Ort für einen Besuch ist die Gemeinde Valldemossa, wo der geniale Komponist Frédéric Chopin einen Großteil seiner Präludien komponierte, und die er als “schönsten Ort der Welt” bezeichnete.