· Kastilien und Leon ·

Mit einem Namen, der an die Vereinigung der beiden Königreiche erinnert, die diese Region gebildet haben, Kastilien und León, ist diese Gemeinschaft auch als “größtes, lebendes Museum der Welt” bekannt.

Diese Bezeichnung gründet sich auf dem historischen und kulturellen Wert ihrer Städte, und dem landschaftlichen Reiz der Natur der verschiedenen Landkreise.

In Kastilien und León befindet sich die Hälfte des architektonischen, artistischen und kulturellen Reichtums in ganz Spanien, und diese Gemeinschaft ist außerdem diejenige, die am meisten Bauten oder Werke des Weltkulturerbes ihr Eigen nennen kann, und zwar aktuell insgesamt acht.

Die Region verfügt über mehr als 400 km des berühmten Jakobswegs, und beherbergt außerdem die ältesten Universitäten Spaniens, unter denen besonders die in Salamanca herausragt, die  drittälteste Universität in ganz Europa.   

In Kastilien und León werden acht heilige Osterwochen gefeiert, die für den internationalen Tourismus als wertvoll eingestuft worden sind, unter anderem die Osterwochen von Valladolid und León, die unzählige Besucher anziehen.

Dieser Landkreis verfügt außerdem über die größte Sammlung romanischer Kunst der Erde und über mehr als 23.000 archäologische Stätten, unter denen die in Atapuerca herausragt, eine der bedeutendsten Stätten der Welt. Dieser  Ort hat viele Wissenschaftler dazu gebracht, sich die Frage nach der Evolution der Menschheit erneut zu stellen.

Dieses riesige Kultur- und Naturgut, zusammen mit seinen mehr als 40 geschützten Naturgebieten, wie der Naturpark Cañón del Río Lobos, verwandeln die Gemeinschaft in ein Paradies für den ländlichen Tourismus und Outdoor-Sportarten.

Und wenn wir von Landschaften sprechen, müssen wir natürlich von Las Médulas sprechen, die als größte offene Goldmine des römischen Imperiums angesehen wurde, und heute eines der eindrucksvollsten Naturwunder Spaniens ist.

Wie nicht anders zu erwarten, spielt in Kastilien und León die Gastronomie eine äußerst wichtige Rolle. Die traditionelle Küche basiert auf Grill- und Bratengerichten, zum Beispiel Lamm, Zicklein oder Spanferkel, zusammen mit einem exzellenten, dazu  passenden Wein aus der Region, von denen viele einen internationalen Namen haben, zum Beispiel der berühmte Pingus oder der Vega Sicilia, beide mit der Herkunftsbezeichnung des Weinbaugebiets Ribera del Duero.