· Extremadura ·

Der Reisende, der dieses kontrastreiche Fleckchen Erde besucht, wird das Gefühl haben,  direkter Zeuge der Geschichte zu werden.

Die Hauptstadt Mérida wurde vor über 2000 Jahren gegründet, und beherbergt einen der am besten erhaltenen archäologischen Komplex der römischen Zeit, der außerdem von der UNESCO als Weltkulturerbe deklariert wurde. Die Filmliebhaber werden sich freuen zu erfahren, dass diese Stadt  (Augusta Emerita auf Latein) die Heimat ist, nach der der berühmte Gladiator aus dem Film Ridley Scott sich immer sehnte.

Weltbekannt ist das wunderbare romanisches Theater dieser Stadt, in dem jeden Sommer das internationale klassische Theaterfestival  von Mérida stattfindet.

Wenn wir diesen geschichtlichen Rundgang weiter verfolgen, gelangen wir nach Cáceres, deren Altstadt ein wunderbares Beispiel einer mittelalterlichen Stadt ist, und der auch als Weltkulturerbe anerkannt wurde. 

Monumental ist das königliche Kloster Real Monasterio de Santa María de Guadalupe. Im Inneren wird das Abbild der Lieben Frau von Guadalupe verehrt, der Schutzpatronin von Extremadura und Königin der Hispanität. Sie wird in allen hispanoamerikanischen Ländern angebetet.   

Tatsächlich reicht die enge Beziehung zwischen Extremadura und Amerika über 500 Jahre zurück, denn in dieser Gemeinschaft wurden einige der größten Eroberer geboren, zum Beispiel Hernán Cortés, Francisco Pizarro und Orellana, um nur einige zu nennen. Als kleine Kuriosität können wir erwähnen, dass die eindrucksvolle Stadt Trujillo, in der die beiden letzten Konquistadoren geboren wurden, als Drehort für die Serie Game of Thrones verwendet wurden, zusammen mit weiteren Landschaftskreisen der Region. 

Der kulturelle und artistische Reichtum der Region verschmilzt hier mit der Schönheit der Natur. Der Nationalpark Monfragüe ist ein Paradies für alle Ornithologen und Vogelliebhaber, da diese Region Durchzugsgebiet der Vögel auf ihrer Reise in andere Breiten ist. 

Und zu Beginn des Frühlings blühen über anderthalb Millionen Kirschbäume im berühmten Jerte-Tal, das dann ganz in Weiß getaucht ist, und uns ein unvergessliches, visuelles  Schauspiel bietet.